Marion Gräfin Dönhoffs Ostpreußen in Herbstfarben

Hanfried Wendland hat einen frühen Text von Marion Gräfin Dönhoff (1909 – 2002) mit Linolschnitten illustriert. Im Oktober 1941 unternahm die 21-jährige Dönhoff zusammen mit ihrer Cousine Karin von Lehndorff, genannt Sissy, einen fünftägigen Ritte durch Masuren, von Allenstein über Nikolaiken nach Steinort. Der Bericht darüber ist an ihren Bruder Dietrich gerichtet, der sich im Kriegsdienst befand. „Herr Gott, wie schön diese Welt ist – sein könnte,“ ruft sie aus. „Große Zärtlichkeit“ empfindet sie für dieses riesige, fast menschenleere Land mit seinen Wäldern und Seen. Gelegentlich sieht sie Soldaten, die Richtung Osten fahren. Sie weiß, dass die Schrecken des Krieges dieses Land nicht verschonen werden. Auf diese Weise nahm sie Abschied von ihrer Heimat, die sie bereits als verloren ansah. Wie immer, sind die Bilder Hanfried Wendlands nahe am Text. In klarer Farbgebung zeigen sie die Weite der Landschaft mit Wäldern und Seen sowie die Farben des Herbstes.

Dönhoff, Marion Gräfin und Hanfried Wendland: Ritt durch Masuren, aufgeschrieben 1941 für meinen Bruder Dietrich. Berlin, NeueKleiderDrucke, 2011. 52 nn. S. Mit 4 blattgrossen und 6 doppelblattgrossen Farblinolschnitten von Hanfried Wendland sowie 2 Linolschnitten im Text. Fol., HLeder VDeckel mit bedrucktem Büttenüberzug, bedruckte Vorsätze mit einer Karte der Masuren (Ortsangaben auf polnisch und deutsch). 1250.- €

33. Druck der NeueKleiderDrucke. Eines von acht Exemplaren der Vorzugsausgaben (GA 22). – Druckvermerk und bis auf das Frontispiz alle blattgr. und doppelblattgr. Farblinolschnitte von Hanfried Wendland signiert. – Satz in 16 p magerer Garamond-Antiqua, gedruckt auf 140 g Werkdruckpapier, Druck auf der Andante Handpresse von Peter Rensch, handgebunden von Christian Klünder. – Beigegeben: HLedermappe mit der Extrasuite der Linolschnitte sowie zwei zusätzlichen Farblinolschnitten, sämtlich signiert und num. – Buch und Mappe in bedrucktem Schuber (40 x 56 cm).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.