Der Bergmann von Falun

Der Bergmann von Falun

Aus dem Lesebuch der Schule kennen wir die Geschichte. Kurz vor seiner Hochzeit wird der junge Bergmann verschüttet. Jahrzehnte später findet man seine Leiche. Das Kupfervitriol hat sie konserviert. Seine Braut erkennt ihn wieder. Sie umarmt ihn und stirbt, und beide werden dann zusammen begraben. Die Begegnung der alt und krumm gewordenen Frau mit dem jugendlich gebliebenen Körper ihres Bräutigams erschüttert den Leser und hat bis heute über 30 literarische Bearbeitungen erfahren.

Viel weniger zahlreich sind die Interpretationen der Bildenden Künstler. Vielleicht kann man der schauerlichen Phantasie eines E. T. A. Hoffmann oder der schnörkellosen Erzählkunst eines Hebel nichts mehr hinzufügen. Esteban Fekete (1924 – 2009) nahm das Wagnis auf sich. Seine mit Ölfarben gedruckten Farbholzschnitte sind unverwechselbar. Jedes Bild besteht aus vier bis sechs Platten. Fekete ist kein Künstler der grossen Gesten. Es sind die kleinen Begebenheiten, denen er Würde verleiht. Manchmal werden seine Arbeiten als expressionistisch bezeichnet. Dies wäre zumindest untypisch für seine Holzschnitte, die weniger durch die Fläche als durch die Tiefe wirken.

Schubert, Gotthilf Heinrich von, E. T. A. Hoffmann und Johann Peter Hebel: Der Bergmann von Falun : d. Bericht von Gotthilf Heinrich Schubert u.d. Erzählungen von Ernst Theodor Amadeus Hoffmann u. Johann Peter Hebel. 18. Druck der Edition Tiessen. Neu-Isenburg : Tiessen, 1981. 17 S., 1 nn. Bl. Mit 9 (davon 5 lose beiliegenden und sign.) Farbholzschnitten von Esteban Fekete. 4°, Broschur mit Buntpapierbezug und Deckelschild. 250,00 €

Spindler 41,18. Tiessen 18. Paschke 408-412. – Eines von 150 num. Exemplaren der Vorzugsausgabe mit der Extrasuite der Holzschnitte (GA 500). Im Druckvermerk vom Künstler signiert. Handsatz aus der Original-Janson-Antiqua. Druck auf Büttenpapier Vélin d’Arches in den Werkstätten der Trajanus-Presse, Frankfurt am Main. – Tadellos erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.